Berichte - Archiv
Jahr: 2021 -  2020 -  2019 -  2018 -  2017 -  2016 -  2015 -  2014 -  2013 -  2012 - 
18.12.2013: Neues Löschgruppenfahrzeug in Rothenberg

Die Freiwillige Feuerwehr Rothenberg betreibt ab sofort ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 10 Kats. Dies bedeutet für die Bevölkerung nochmals eine Verbesserung des Brandschutzes in der Gemeinde.  Am 16. Dezember 2013 konnte eine kleine Anzahl Kameraden der Feuerwehr Rothenberg nach Giengen an der Brenz zur Firma Ziegler fahren um das Fahrzeug abzuholen.

Nach langer und intensiver Einweisung in die neue Pumpen- und Fahrzeugtechnik und einer intensiven Probe- und Belastungsfahrt wurde zunächst von der Firma Ziegler zum Mittagessen eingeladen. Nach Abschluss der formellen Angelegenheiten sowie einem letzten Test der technischen Einrichtungen konnte man gegen 14.45 Uhr das Werksgelände mitsamt neuem Fahrzeug verlassen. Gegen 18.30 Uhr kam man nach knapp 4-stündiger Fahrt zuhause an. Noch am selben Abend wurden die Angehörigen der Einsatzabteilung erstmals geschult und eingewiesen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug LF 10 Kats worauf sich verschiedenste Geräte zur Brandbekämpfung sowie zur einfachen technischen Hilfeleistung befinden.


Das Fahrzeug ersetzt ein 27 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug LF 8. Diese Ersatzbeschaffung war notwendig, um die veraltete Technik zu erneuern und so den Brandschutz deutlich zu verbessern. Das neu angeschaffte LF 10 Kats (Katastrophenschutz) ist nicht nur im örtlichen Bereich vorgesehen, sondern kann auch bei überörtlicher sowie länderübergreifender Hilfe angefordert werden. Das Land Hessen hat dieses Fahrzeug finanziell subventioniert. Aus diesem Grund ist das LF 10 Kats fest im hessischen Katastrophenschutzkonzept verankert und kann bei Anforderung in die verschiedensten Katastrophenschutzgebiete des Bundesgebietes beordert werden.


Mit In-Dienst-Stellung des Fahrzeuges stellen sich die Kameradinnen und Kameraden einer neuen Herausforderung. Die neue Technik bedient sich nicht von alleine und somit stehen viele Stunden gesonderte Ausbildung an, um mit dem Fahrzeug ausreichend vertraut zu sein.
Dieses Fahrzeug ist kein Geschenk für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rothenberg, es ist ein Geschenk für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rothenberg, die sich nun noch ein Stück sicherer fühlen dürfen.
Die offizielle Fahrzeugeinweihung wird am Sonntag, 22. Juni 2014 am Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rothenberg stattfinden. Wir laden alle ein das Fahrzeug hier zu begutachten.

Technische Daten:

Fahrgestell und Aufbau: Mercedes Ziegler
Baujahr: 12/2013
Im Dienst: seit 16.12.2013
Motorleistung: 160 KW (220 PS); Allradantrieb
Festeingebaute Heckpumpe FP8/8
Besatzung: 1/8
 
Beladung für technische Hilfeleistung:
Ölbindemittel, Ölauffangwanne, Motorsäge, Gully-Ei, Greifzug, Gerätesatz Wasserschaden, Gerätesatz Absturzsicherung, Verkehrsunfallkasten, Spineboard, Schaufeltrage, Hygieneset
 
Beladung zur Brandbekämpfung:
1 TS 8/8, 18 B-Schläuche, 14 C-Schläuche, 6 A-Saugschläuche, 1 B-Rohr, 4 C-Hohlstrahlrohre, 1 D-Rohr, Kaminfegesatz, 60l Schaummittel, 1 Zumischer Z4, 1 Kombischaumrohr K4, 4 Pressluftatmer, Belüftungsgerät,
Nass-/Trockensauger, Faltbehälter, 4-teilige Steckleiter

(Text und Bilder: Feuerwehr Rothenberg)

 

Termine
05.06.2021
Mitgliederversammlung Kreisjugendfeuerwehr Online
25.06.2021
Delegiertenversammlung des KFV Online
01.07.-10.07.2021
TH-VU Lehrgang in Breuberg-Sandbach